Zum Hauptinhalt springen Sprunglink: Suche Sprunglink: Was sind Blindenführhunde? Sprunglink: Sind Sie interessiert? Sprunglink: Kontaktieren Sie uns
Assistenzhund apportiert Spielzeug einem Jungen, der im Rollstuhl sitzt

Was sind Assistenzhunde?

Der Assistenzhund hilft Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ihren Alltag weitgehend unabhängig zu bewältigen. Die Freude, gemeinsam als Team etwas zu erreichen, ist hierbei sehr wichtig. Als Freund und Helfer auf vier Pfoten erleichtern es Assistenzhunde ihren Haltern, neue Kontakte mit anderen Menschen zu knüpfen. Denn durch die Hunde rückt der Rollstuhl in den Hintergrund und es fällt anderen Menschen leichter, auf Menschen mit Behinderungen zuzugehen.

Die Aufgaben eines Assistenzhundes

In seiner Ausbildung erwirbt der Assistenzhund Fähigkeiten, die Rollstuhlfahrer in ihrem Alltag unterstützen:

  • Er öffnet und schliesst Türen und Schubladen.
  • Er hilft beim Ausziehen (z.B. Schuhe, Jacke, Socken).
  • Er hebt Gegenstände vom Boden auf und legt sie in den Schoss oder in die Hand.
  • Er bringt das Telefon.
  • Er betätigt diverse Schalter (z.B. Lichtschalter, Notfallknopf).
  • Er räumt die Waschmaschine ein und aus.
  • Er bellt im Notfall und macht andere Personen auf die Notsituation aufmerksam.

Die Hilfestellungen sind sehr individuell und werden auf die Bedürfnisse des Halters zugeschnitten trainiert.

In unseren Videos finden Sie Beispiele zu Einsatzmöglichkeiten von Assistenzhunden.

Assistenzhunde sitzt neben Halterin im Rollstuhl, die im Laden Gemüse einkauft
Assistenzhund schliesst Türe, indem er an einem am Türgriff befestigten Strick zieht
Assistenzhund lernt mittels Clicker einen Gegenstand zum Rollstuhlfahrer zu bringen
Assistenzhund hebt einen zu Boden gefallenen Kaffeelöffel auf
Assistenzhund im Fluss
Assistenzhund steht neben Rollstuhl